Juli, Rezensionen

Rezension zu „Renegades, geheimnisvoller Freund“

Infos

Autorin: Marissa Meyer

Preis: 20,00 €

Verlag: Heyne fliegt

Seiten: 544

Erschienen am: 10.Juni 2019

Klappentext

Sie wird gejagt. Er ist ein Held. Im herannahenden letzten Kampf der Anarchisten gegen die Renegades stehen sie sich als Feinde gegenüber. Doch Nova und Adrian haben sich ineinander verliebt. Und für ihre Gefühle riskieren sie ihr Leben….

Meine Meinung

Auch eine Fortsetzung, auf die ich mich riesig gefreut hab, weil mich der erste Teil schon so umgehauen hat.

Die Renegades glauben, Nachtmahr sei tot, was Nova natürlich in die Karten spielt. Aber nach dem Vorfall im Freizeitpark, ist die Stimmung zwischen ihr und Adrian mehr als nur angespannt. Doch Novas Angst, dass ihre Gefühle für ihn doch nicht nur gespielt sind, um ihren Plan zu verfolgen und das volle Vertrauen ihrer Teamkameraden zu gewinnen, sind größer denn je. Und was den Wächter betrifft, Adrians Alter Ego ……… Nova kann ihn immer noch nicht leiden. Auch er wird nach einem Kampf mit Dornenschlinge für tot gehalten. Für Nova natürlich ein Glücksfall.

Was Adrian und Novas „Beziehung“ angeht: sie versucht es immer wieder bei ihm mit Flirten, mit Besuchen bei ihn zuhause. Ein positiver Nebeneffekt dabei ist auch, dass sie Captain Chrom und den Schrecklichen Patron etwas näher kommt.

Aber, sind die Gefühle für Adrian doch nur gespielt oder steckt das mehr dahinter? Wird sie den Helm von ihrem Onkel Ace wiederbeschaffen, um den großen Ace Arnacho wieder auferstehen zu lassen und die Renegades zu stürzen? Eins ist allerdings klar: Nova führt zwei Leben, aber welches ist ihr am Ende wichtiger?

Am Ende des Buches bin ich auf jeden Fall mit vielen Fragen zurückgelassen worden. Vor allem was aus den Schurken wird. Bis meine ganzen Fragen beantwortet werden, dauert es leider noch ein wenig.

Fazit

Natürlich ist der zweiten, genauso wie der erste Band, mit sehr viel Spannung geschrieben. Langweilig wurde es deshalb nie. Ist halt ein Buch voller Geheimnisse. 🙂

Für mich geht es jetzt weiter mit „Ein Schatz aus Papier und Magie“. Ein Buch das ich letztes Jahr mal abgebrochen hat, warum auch immer. Jetzt wird es durchgezogen, damit ich fit für den dritten Teil bin. 🙂

Bis dahin, wir lesen uns, eure Justine. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.