Rezensionen

Rezension zu „Rat der Neun, gegen das Schicksal“

Infos

Autorin: Veronica Roth

Preis: 20,00€

Verlag: cbj Verlag

Erschienen am: 28.Januar 2019

Seiten: 541

Klappentext

Er ist bereit, für sie zu sterben. Sie ist bereit für ihn zu töten.

Krieg und Chaos herrschen auf Voa. Cyra steht an Akos Seite. Doch als Cyras totgeglaubter Vater Lazmet den Thron für sich beansprucht, werden die Karten völlig neu gemischt.

Meine Meinung 

Ich muss ehrlich sagen, ich hatte wirklich eine Weile gebraucht um wieder in diese Geschichte rein zu finden. Bis ich wieder wusste, welcher Charakter zu wem gehört, auf welcher Seite er/sie steht, bzw musste ich erstmal die Namen wieder richtig zuordnen. 😀 Aber dafür, dass ich den ersten Teil schon im März 2017 beendet hab, konnte ich mich dann doch wieder ziemlich gut in der Geschichte zurechtfinden, dafür hat auch Veronica Roths Schreibstil gesorgt. 🙂

Im ersten Band gab es nur die Sichtweisen von Cyra und Akos, jetzt sind noch Cisi und Eijeh dazu gekommen, was ich für mich doch sehr abwechslungsreich gewesen war. Ich bin von Cyra mal wieder wahnsinnig begeistert, mit ihrer impulsiven, wilden und frechen Art, nimmt sie die Dinge in die Hand und ist damit ein ziemlich wichtiger Teil der Geschichte. Was die Charaktere im allgemeinen betrifft, kommen wieder viele neue dazu, dass heißt, auch viele neue Namen die ich mir merken und zuordnen musste, was manchmal gar nicht so einfach war, weil manche Namen dort ziemliche Zungenbrecher waren. 😀 Die Handlung selber hat sich gut weiterentwickelt. Es gibt wieder viele romantische, gefährliche, freudige und vor allem überraschende Szenen. An letzteren hat die Autorin definitiv nicht gespart. Was mir diesmal sehr gut gefallen hat, waren die Erklärungen, die man endlich mal bekommen hat, vor allem was die Galaxie, die verschiedenen Planten und den Rat der Neun angeht.

Veronica Roth hat mit ihrem Schreibstil, die Handlungen, Charaktere und Gefühle zum Leben erweckt und mir damit den Atem geraubt. Ich konnte das Buch manchmal kaum weglegen, aber das kann ich bei Büchern von der Autorin selten. 🙂

Fazit

Mit Rat der Neun, gegen das Schicksal konnte mich die Autorin absolut überzeugen. Die Handlungen waren nicht langweilig und die Spannung war immer da. Eine Geschichte, die auch das Potenzial zum verfilmen hat. 🙂

Für mich geht es jetzt weiter mit „Izara, Sturmluft“ bzw, bin fast fertig damit. 😀

Bis dahin, wir lesen uns, eure Justine. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.