Rezensionen

Rezension zu „Izara, das ewige Feuer“

Infos

Autorin: Julia Dippel

Preis: 16,00 €

Verlag: Planet Verlag

Erschienen am: 25.Oktober 2017

Seiten: 542

Klappentext

Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

Meine Meinung

Ein wahres Schmuckstück im Fantasie-Genre. Eine Geschichte in die man gerne abtaucht. Julia Dippel hat eine Welt erschaffen, die voller Dämonen, Hexen und Halbblütern ist.

Den Startschwierigkeiten getrotzt, konnte mich das Buch dann doch noch für sich einnehmen. Allerdings ging das Buch ziemlich ruhig los, man findet sich am Anfang in einer Schule bzw. Internat wieder, in den die Protagonistin Ariana und ihre beste Freundin Lizzy gehen. Und was soll ich sagen? Ari ist einfach toll, mit ihrer sarkastischen und ruhigen Art bestimmte Dinge anzugehen, hat sie bei mir von Anfang an Pluspunkte gesammelt, dass macht sie einfach sehr sympatisch. Lizzy bildet quasi ihr Gegenstück, mit dieser enthusiastischen und chaotischen Art, die sie an den Tag legt, passt sie perfekt zu Ari. Somit ist sie doch auch ein sehr wichtiger Teil der Geschichte.

Es hatte eine ganze Weile gedauert bis ich wirklich den Durchblickt hatte, da manche Situationen ziemlich verwirrend waren. Besonders dann wenn es zwischen Ari und Lucian wieder ordentlich zu Sache ging, egal wie. 🙂 Lucian ist wie Deamon in der Osidian Reihe 🙂 ein Kerl der meine Hormone verrückt spielen lässt. Ja ich gebe es zu, ich liiieeebbbbeeee Lucian, auch wenn er manchmal etwas arrogant rüberkommt. 🙂 Aber bei soviel Action, wilden Kämpfen und Liebesdramen kann man da gut drüber hinwegsehen. 😉

Der Schreibstil der Autorin hat mich ziemlich aufgewühlt, vor allem die Dialoge sind genial geschrieben. Weder abgehackt noch langweilig, aber mit viel Drama.

Fazit

Izara, das ewige Feuer, hat in mir ein Feuer entfacht, dass nicht zu löschen ist. Ein absolut unterhaltsames und fesselndes Buch, dass mit soviel Witz und Leidenschaft geschrieben wurde, dass man gar nicht anders kann, als zu lesen und zu lesen und zu lesen. Danke Julia Dippel für diese tolle Dämonenwelt. 🙂

ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!!  🙂

Für mich geht es weiter mit den zweiten Teil „Izara, stille Wasser“. 🙂

Bis dahin, wir lesen uns, eure Justine. 🙂