Rezensionen

Rezension zu „Die Krone der Dunkelheit“

Infos

Autorin: Laura Kneidl

Verlag: Piper Verlag

Preis: 15,00 €

Seiten: 683

Erschienen am: 2. Oktober 2018

Klappentext

Tauche ein in eine faszinierende Welt, die in Dunkelheit zu versinken droht!

Magie ist in Thobria verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Vor Jahren wurde ihr Bruder entführt, seitdem versucht sie verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, dass von magischen Wesen bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf die gefährliche Reise dorthin.

Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran, bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Nicht zuletzt, weil sie Rache nehmen möchte an jenen blutrünstigen Kreaturen von jenseits der Mauer, die einst ihr ganzes Dorf ausgelöscht haben. Doch ihr Ungehorsam bringt Ceylan immer wieder in Schwierigkeiten…

Meine Meinung

Der Schreibstil von Laura Kneidl ist doch sehr speziell, aber unglaublich spannend. Ich hatte aber am Anfang doch große Schwierigkeiten ins Buch zu finden, mir hat es aber dann von Seite zu Seite immer besser gefallen. Die Charaktere haben mein Herz quasi im Sturm erobert, vor allem Freya hat es mir, mit ihrer Suche nach ihrem Zwillingsbruder Talon, sehr angetan. Ihr Mut und ihre Tapferkeit sind unbeschreiblich.

Da die Charaktere in jedem Kapitel wechseln, sieht man die Welt mit verschiedenen Augen. Diese magische Fantasiewelt ist bis zum kleinsten Detail sehr gut beschrieben, wie z.B das gläserne Schloss und die Grünflächen in Nihalos, dass ist die Hauptstadt der Unseelie.

Es ist auf alle Fälle kein Buch mit großer Romantik, aber ein bisschen Erotik gibt es dennoch. Die eine Szene hat mich sehr amüsiert. 😀

Eine Wolke aus warmer Luft schlug ihr entgegen, als sie die Tür zum Waschraum aufstieß. Das Holz knallte gegen die Wand, und sämtliche Augenpaare richteten sich auf sie. Doch der Blickkontakt hielt nur ein Bruchteil einer Sekunde an, ehe Ceylan etwas anderes bemerkte.

Penisse. Jede Menge Penisse. Beim König! Vielleicht war dies doch ein Fehler gewesen.

7.Kapitel, Ceylan -Niemandsland- Seite 92

Das hat mich schon zum schmunzeln gebracht. 😀 Es ist halt kein Jugendroman.

Fazit

Die Krone der Dunkelheit ist für mich das erste Buch von Laura Kneidl, es gefällt mir sehr und für einen Fantasie Fan absolut empfehlenswert. Die Karte am Ende des Buches, von Gabriella Bujdoso illustriert, ist sehr schön und detailreich, sie zeigt ganz gut, wo die große Mauer überhaupt steht.

Der zweite Band, Magieflimmern, erscheint voraussichtlich am 2.Juli 2019. Für mich geht es jetzt weiter mit Izara, das ewige Feuer, von Julia Dippel aus dem Planet Verlag.

Bis dahin, wir lesen uns, eure Justine. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.