Rezensionen, September

Rezension zu Heliopolis „Magie aus ewigen Sand“

Infos:
Autorin: Stefanie Hasse                                                                                                                                  Verlag: Loewe Verlag                                                                                                                                            Seiten: 464                                                                                                                                                            Preis: 16,95 € Hardcover    ePub: 9,99€                                                                                            Erschienen am: 24. Juli 2018


Cover:Über das Cover kann man nicht meckern, es ist schön gestaltet, glänzt sogar im Licht.Es gefällt mir sehr und macht neugierig auf den Inhalt.


Klappentext:Akasha ist die Prinzessin von Heliopolis. An ihrem 16. Geburtstag wird sie eine der acht magischen Gaben erhalten und mit Riaz vermählt werden. Doch Akasha bekommt nur das Leere Zeichen in den Nacken gebrannt. Keine Gabe! Keine Magie! Zu allem Überfluss droht nun eine Hochzeit mit dem arroganten Dante. Um den Makel auszumerzen, schickt ihr Vater sie in einer wichtigen Mission auf die Erde. Dort soll die sechszehnjährige Hailey eine Ausstellung mit antiken Artefakten organisieren. Aber wieso versteht sie plötzlich sumerisch? Und warum kann sie Keilschrift lesen?


Meine Meinung:Wie sagt man so schön? Das beste kommt immer zum Schluss und das ist hier der Fall. 🙂
Heliopolis war das wirklich letzte Buch auf meinen Sub (Stapel ungelesener Bücher). Stefanie Hasse hat mich auch dieses Mal wieder nicht enttäuscht. Ich mochte ihren Schreibstil schon in Schicksalsbringer sehr und in Heliopolis setzt er sich fort.
Ich habe schnell ins Buch gefunden und konnte mich sofort für die Geschichte begeistern. Die Charaktere in diesem Buch könnten unterschiedlicher nicht sein und trotzdem bilden sie eine Einheit um die Erde zu retten.Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt und handelt wie schon im Klappentext erwähnt über Akasha und Hailey .Kurz vor Ende des ersten Teiles war ich sehr überrascht von der unerwarteten Wendung, warum müsst ihr natürlich selber herausfinden. 😉
Fazit:Wer Fan von Stefanie Hasse ist sollte dieses Buch auf keinen Fall auslassen, ich lege es wirklich jedem ans Herz, lest es und lasst euch entführen. 
Wir sehen uns in Heliopolis 🙂
Das Buch bekommt von mir ⭐⭐⭐⭐⭐

Kurz was zu Heliopolis:Heliopolis gibt es tatsächlich und wird die Sonnenstadt genannt und war im Alten Reich eine altägyptische Stadt nordöstlich vom heutigen Kairo.
Zum Shop:https://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/heliopolis_magie_aus_ewigem_sand-8852/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.