Mai, Rezensionen

Rezension zu Animant Crumbs Staubchronik

Infos

Autorin: Lin Rina
Preis: 16,90 €
Verlag: Dachenmondverlag

Klappentext:

England 1890
Kleider, Bälle und die Suche nach dem perfekten Ehemann. Das ist es, was sich Animants Mutter für ihre Tochter wünscht. Doch Ani hat anderes im Sinn. Sie lebt in einer Welt aus Büchern, und bemüht sich der Realität mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Sarkasmus aus dem Weg zu gehen. Bis diese an ihre Tür klopft und ihr ein Angebot macht, dass ihr Leben auf den Kopf stellt.
Ein Monat in London, eine riesige, vollautomatische Suchmaschine, die Umstände der weniger Privilegierten und eine Arbeitsstelle in einer Bibliothek. Und natürlich Gefühle, die sie bis dahin nur aus Büchern kannte.
Meine Meinung:

Das wunderschöne Cover lädt schon zum lesen ein und die Geschichte dahinter hat mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt.
Lin Rina nimmt uns mit nach England ins Jahr 1890. Wie schon im Klappentext erwähnt möchte die Mutter von Animat Crumb sie unbedingt verehelichen. Doch Ani hat nur eins in ihren Leben, BÜCHER.
Bis ihr Onkel aus London ihr einen Job als Bibliothekarassistentin anbietet. Doch sie wusste nicht das diese Arbeit ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Sie lernt die Gesellschaft von Menschen kennen und lieben, um sich dann später Hals über Kopf zu verlieben.

Mir ist es beim Lesen nie langweilig geworden, denn der Vorgang dieser Geschichte ist definitiv nicht vorhersehbar.
Nur für das Ende hab ich mir ein bisschen mehr gewünscht, dass ging für meinen Geschmack viel zu abrupt vorbei.

Fazit:

Ich empfehle das Buch wirklich jedem. Die Geschichte ist weder stumpfsinnig noch langweilig.
Viel Spaß dabei! 🙂
www.drachenmond.de/titel/animant-crumbs-staubchronik/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.